Wandern und Fahrt mit der Merkurbahn zum Merkurberg

Baden-Baden
Merkurbergbahn

7 km Wanderstrecke

An der Rotenbachstraße neben der Zufahrt zu Ebersteinburg ist direkt an der Bushaltestelle ein Parkplatz. Hier ist unser Ausgangspunkt für die Wanderung zum Merkur Bergstation inklusive Fahrt mit der Merkurbahn. Die Merkurbergbahn wurde schon 1913 gebaut und ist seitdem ein beliebtes Ausflugsziel für jung und alt. Die Merkurbergbahn fährt täglich zwischen 10 und 22 Uhr auf und ab. Sie gilt bis heute als eine der längsten Standseilbahnen Deutschlands. Unser Wanderweg beginnt am Hotel Merkurwald, dazu müssen wir die Straße vom Parkplatz aus überqueren am Hotel Merkurwald vorbei in Richtung Binsenwasen. Unterwegs kreuzt man über eine kleine Brücke die Merkurbahn. Wer etwas wartet kann sehen wie die Kabinen über das Seil gezogen hoch und runter fahren. Am Binsenwasen ist eine Wanderhütte und Grillmöglichkeit. Von hier aus kann man in alle Richtungen wie z.B. auch Staufenberg, oder Gernsbach erreichen. Aber auch der Merkurberg ist bis zum Gipfel ist nur noch ca. 2 km entfernt. Unser Wanderweg soll ja mit einer Merkurbergbahnfahrt verbunden werden, daher führt unser Weg in Richtung Merkurbergbahn-Talstation und Wildgehege. Der Weg geht stetig bergab, rechts vom weg ist dann das Tiergehege erkennbar. An der nächsten Kreuzung nehmen wir den Weg in Richtung Merkurbergbahn-Talstation welcher auch hier sehr gut mit Schilder gekennzeichnet ist. An dieser Stelle wird der Wanderer um das Tiergehege (Wildgehege Baden-Baden) herum geleitet, so kann nebenbei auch noch Dammwild, Schwarzwild, Rotwild, Muffelwild usw. beobachtet werden. Von hier ist auch das Weingut Eckhöfe und das Waldcafé in der Nähe wo die Möglichkeit besteht in den Gaststätten ein Rast zu machen. Im weiteren Verlauf ist auch bald die Merkur-Talstation zu erkennen. Wir sind an den Gaststätten vorbei gelaufen da wir in der Bergstation einkehren wollen. Die fahrt mit der Merkurbergbahn dauert gerade mal 5 Minuten und oben angekommen bietet sich ein toller Ausblick nach Baden-Baden. Auch bei unserer Einkehr im Gipfelrestaurant konnten wir den Blick nach Baden-Baden genießen. Wer einen Rundumblick sucht sollte den 23 Meter hohen Merkurturm nutzen der mit einem kostenlosen Aufzug ausgestattet ist. Der Merkurturm ermöglicht einen Rundblick über Baden-Baden, das Murgtal, die Rheinebene bis in die Vogesen hinein. Am Fuße vom Merkurturm gibt es eine Liegewiese die zum Ausruhen einläd. Anschließend machten wir uns auf den Rückweg in Richtung Binsenwasen und von dort wieder zurück zum Ausgangspunkt über den selben Weg den wir hoch gekommen sind.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*