Der Lilienstein

Sandsteintafelberg Lilienstein

Der Lilienstein ist ein markanter Berg der durch sein rundum senkreche Felsformation sofort zu erkennen ist. Sichtbar ist der Lilienstein fast von überall her. Der direkt an der Elbe liegende 415 m hohe Sandsteintafelberg ist oben nur zu Fuß erreichbar. Unterhalb am Füße des Berges liegt ein Parkplatz der von Waltersdorf her über die Liliensteinstrasse erreichbar ist. Aber auch über die Stadt Königstein kann man den Lilienstein erklimmen. Vom Parkplatz ( Waltersdorf ) aus führt direkt ein Weg zum Südaufstieg. Die Wege sind teilweise mit Betonplatten ausgebaut, gehen dann in einen Kiesweg über und gehen am Fuße vom Lilienstein zu Treppen über, die teilweise aus Wurzeln, Stein, Holzbohlen und zu letzt aus Metallgittertreppen mit Geländer bestehen. Die Wege zum Aufstieg sind gut ausgeschildert. Der Aufstieg ist anstrengend und fordert etwas etwas Fitness. Den in Stein gemeißelten ersten Treppenaufstieg zum Berg gab es schon seit 1708, der Nordaufstieg wurde erst um 1900 gebaut. Der mühsame Aufstieg wird durch die grandiose Aussicht die man auf dem Lilienstein hat belohnt. Gegenüber z.B. liegt in direkter Sichtweite, auf der anderen Seite der Elbe Burg Königstein. Auch auf dem Lilienstein gab es im 14. Jahrundert eine Burganlage, die teilweise noch durch Mauerngrundrisse zu erkennen ist. Eine Bergwirtschaft auf dem Gipfel versorgt Besucher ab April bis Oktober mit Essen und Trinken. Die Versorgung der Bergwirtschaft erfolgt über eine Seilbahn, das Personal muss zu Fuß gehen. Wie fast überall in der Sächsischen Schweiz gibt es auch hier einige Kletterfelsen ab dem siebenten Schwierigkeitsgrad. Wanderwege gibt es rund um den Liliensten ebenfalls.


Blick vom Lilienstein auf die Elbe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schmale Wege auf dem Lilienstein



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*